Nähzauber
regina@naehzauber-porta.de

Impressum


Nähzauber und mehr 

Regina Schönbohm

Heckenrosenweg 12

32457 Porta Westfalica

 

Telefon: 0171-3 72 72 65

Email: regina@naehzauber-porta.de

 

Umsatzsteuer-Nr.: 335/5211/2297


© Copyright 2013 Regina Schönbohm 

Grafik / Satz: Anja Schönbohm
 

Haftungsausschluss

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter bin ich gemäß

§ 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle

der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheber-rechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops der Website Nähzauber:

 

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB

 

(1) Anbieter und Vertragspartner für die im Shop der Website Nähzauber dargestellten Waren ist:

Regina Schönbohm, Heckenrosenweg 12, 32457 Porta Westfalica (im folgenden kurz Anbieter).

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

 

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss

 

(1) Der Anbieter bietet die in seinem Shop der Website Nähzauber dargestellten Artikel anderen

Internet-Nutzern zum Kauf an. Die farbliche Darstellung der Artikel auf der Internetseite kann je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen des Bestellers geringfügig variieren; diese Abweichungen sind technisch nie ganz vermeidbar.

(2) Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

(3) Der Anbieter verkauft ausschließlich an Kunden innerhalb Deutschlands.

(4) Der Besteller wählt die gewünschte Ware aus, indem er dem Anbieter eine E-Mail mit der Nennung des geschwünschten Artikels und der Zahlungsmethode an regina@naehzauber-porta.de versendet.

(5) Für die im Shop des Anbieters dargestellten Waren gibt der Anbieter ein verbindliches Kaufangebot ab. Mit der Absendung des Bestellwunsches per Email nimmt der Besteller das Kaufangebot an. Der Anbieter bestätigt den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung).

(6) Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Anbieter den Besteller per E-Mail. Eine Teillieferung erfolgt nur nach Zustimmung durch den Besteller.

 

§ 3 – Preise und Bezahlung

 

(1) Alle Produktpreise verstehen sich als Endpreise zzgl. Versandkosten. Umsatzsteuer wird nicht erhoben.

(2) Die Versandkosten können beim Anbieter per Email erfragt werden, sofern sie nicht im Shop unter dem jeweiligen Artikel mit angeführt sind.

(3) Der Anbieter liefert nach Wahl des Bestellers gegen Vorkasse per Banküberweisung oder Barzahlung. Die gelieferte bzw. persönlich übergebene Ware enthält eine schriftliche Rechnung über den Kauf.

a) Hat der Besteller Banküberweisung als Zahlungsmethode gewählt erhält er mit der Vertragsbestätigung per Email die Bankverbindung, auf welche er den zu zahlenden Betrag zu überweisen hat. Diese Vertragsbestätigung-Email enthält eine die Rechnung im Anhang.

b) Hat der Besteller Barzahlung als Zahlungsmethode gewählt, übergibt er den Betrag persönlich in bar bei Abholung eines bereits produzierten Artikels oder leistet auf diese Weise eine Vorkasse, wenn er eine Maßanfertigung in Auftrag gegeben hat.

(4) Für Vorkasse-Bestellungen gilt eine Zahlungsfrist von 4 Tagen ab Zugang der Vertragsbestätigung. Der Anbieter legt die gewünschte Ware während der Dauer der Zahlungsfrist für den Besteller zurück.

Es obliegt dem Besteller, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass sie beim Anbieter innerhalb der Frist eingeht. Der Anbieter behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verkaufen, wenn die Zahlung bis Ablauf der Frist nicht eingegangen ist. Eine nach Rücktritt eingehende Zahlung des Bestellers wird dem Besteller erstattet.

(a) Für nach Kundenwünschen maßangefertigte Artikel gilt kein Widerrufsrecht. Nach Eingang der Zahlung beginnt die Produktion.

 

§ 4 – Versand, Lieferfristen

 

(1) Der Anbieter übergibt die zu liefernde Ware nach vollständigem Zahlungseingang innerhalb der in der Vertragsbestätigung genannten Zeitspanne an das Versandunternehmen ab. Bei großen maßange-fertigten Artikeln liegt die Lieferfrist bei max. 6 Wochen. Der Artikel wird sofort nach Fertigstellung an das Versandunternehmen übergeben.

(2) Das Versandunternehmen benötigt für die Zustellung ca. 2 Werktage ab Übergabe durch den Anbieter, soweit in der Artikelbeschreibung nicht abweichend angegeben.

(3) Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. Die erneuten Versandkosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten. Der Anbieter wird dazu dem Besteller die erforderlichen Kosten einer erneuten Zustellung per E-Mail mitteilen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang dieser Kosten.

(4) Hat der Besteller eine persönliche Abholung gewählt, wird die Ware nicht versandt. Stattdessen kann der Besteller die Ware nach Ablauf der in der Vertragsbestätigung angegebenen Lieferzeit am Geschäftssitz des Anbieters abholen.

 

§ 5 – Rücksendung von Waren als Verbraucher

 

(1) Bestellern, die als Verbraucher (§ 13 BGB) einkaufen, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Voraussetzungen zu (§§ 312d, 355 BGB). Einzelheiten hierzu können der Widerrufsbelehrung entnommen werden.

(2) Ist der Besteller Verbraucher, vereinbaren die Kaufvertragsparteien für den Fall der Ausübung des Widerrufsrechts, dass der Besteller die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht.

(3) Soweit der Besteller die Rücksendekosten zu tragen hat, können der vom Anbieter zu erstattende Geldbetrag und die vom Besteller zu erstattenden Rücksendekosten miteinander verrechnet werden.

 

§ 6 – Gewährleistung

 

Die Gewährleistungsrechte des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

§ 7 – Schlussbestimmungen

 

(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Besteller im Rahmen seines Einkaufs angegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung.

(2) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 


Widerrufsrecht

 

Meine Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen in Farbe und Größe gegenüber meinen Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich, da es sich bei den angebotenen Waren um Hand-arbeiten handelt. Minimale Abweichungen vom Angebot sind keine Grundlage für eine Rückgabe.

 

Als Verbraucher können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) einsenden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an: Regina Schönbohm, Heckenrosenweg 12, 32457 Porta Westfalica oder regina@naehzauber-porta.de.

 


Widerrufsfolgen

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurück-zuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.

    Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.